Seite auswählen

Ich liebe Podcasts. Wenn man mich ließe würde ich nur Schlafen, Essen, Trinken, Reden, Vögeln und Podcasts hören. Und während ich Podcasts höre, zur Not Dinge regeln. Am besten Laub harken oder Rasen mähen oder spülen. Am allerliebsten höre ich Sex-Podcasts. – In der Reihe Handpicked Podcast empfehle ich (un-)regelmäßig Folgen, die mir besonders gefallen haben oder die ich für besonders wichtig halte.

Emily Morse braucht ganz sicher nicht meine Empfehlung. Mehr als 1,5 Mio. Fans auf Facebook sprechen für sich. Für meinen Geschmack ist sie fast schon eine Nummer zu professionell. Aber wer sie noch nicht kennt, sollte unbedingt in ein paar Folgen reinhören. Sie dürfte zu den besten Sex-Educators in den USA gehören. Sie hat eine wunderbar offene und rücksichtsvolle Haltung. Und sie hat immer wieder ausgesprochen spannende Gäste.

In der Folge vom 13. Oktober hat Emily Tao Ruspoli zu Gast, der über seinen neuen Film Monogamish und dessen Entstehung erzählt. Aus der tiefen Verletzung einer Scheidung und dem Heilungsprozess danach hat er die Kraft geschöpft, sich mit Alternativen zur monogamen Ehe intensiv auseinanderzusetzen. Nach vielen Jahren forschen und filmen ist daraus ein Werk geworden, an dem unter anderen Dan Savage und Esther Perel sowie viele, viele „Paare“ und sogar Taos Mutter mitwirken.

 

Monogamish gibt es derzeit leider nur in den USA zu sehen, aber ich habe mal nachgefragt und es heißt, sie arbeiten an Screenings in Europa im nächsten Jahr. Für Updates am besten auf Facebook verbinden.

Der Podcast im Überblick

Podcast: Sex with Emily
Folge: Being Monogamish with Tao Ruspoli
Autorin: Emily Morse
Gäste: Tao Ruspoli
Länge: 49:59 min

Hier hören:

Folgen: